Skip to main content
  • Fieber bei Erwachsenen

    Wenn Fieber entsteht, ist das immer ein Anzeichen dafür, dass das Immunsystem gerade besonders hart arbeitet, um „Eindringlinge“ aus dem Körper zu verbannen. Zwar leiden Babys Kinder und auch Tiere besonders unter Fieber, doch auch Erwachsenen kann Fieber ordentlich zusetzen. Ab wann man bei Erwachsenen von Fieber spricht und was man grundsätzlich dagegen tun kann, behandeln wir auf dieser Ratgeberseite.

Ab wann Fieber bei Erwachsenen?

Grundsätzlich spricht man ab 37,5°C von Fieber – alles darunter ist Normaltemperatur oder „erhöhte Temperatur“. Allerdings kommt es hier auf das Alter an, denn je älter ein Mensch ist, desto niedriger sind die normalen Körpertemperaturen im Durchschnitt und desto eher kann eine Körpertemperatur darüber gefährlich werden.

Bei einer Körpertemperatur zwischen 37,5°C und 38,4°C sollte man sich noch keine Sorgen machen. Dieses leichte Fieber geht meist von selbst weg und dient vorwiegend als Signal: Bitte um Ruhe! Leichtes Fieber sollte man nicht gleich mit Medikamenten behandeln, sofern man keine anderen Beschwerden hat, sondern vorerst mit Hausmitteln behandeln. Grundsätzlich gilt: Eine großzügige Flüssigkeitsaufnahme in Kombination mit schweißfördernden Maßnahmen können als Behandlung schon ausreichen. Schweißfördernde Kräuter sind beispielsweise:

  • Linde
  • Holunder
  • Himbeere
  • Meerrettich
  • Tanne
  • Wacholder
  • Zimt

Hilft die Behandlung mit Hausmitteln nicht, das Fieber bei Erwachsenen zu senken oder steigt das Fieber auf über 38,5°C, ist Vorsicht geboten. Hier sollte man vorsorglich den Arzt aufsuchen, um die Ursache für das hohe Fieber zu untersuchen.

Fieber im hohen Alter

Trifft das Fieber Erwachsene, die schon etwas betagter sind, gelten andere Regeln. Fieber bei erwachsenen älteren Menschen oder auch in der Schwangerschaft kann auch schon bei erhöhter Temperatur gefährlich werden. Gerade ältere Menschen haben oft einen schwächeren Kreislauf, das Immunsystem arbeitet meist nicht mehr ganz so optimal. Außerdem besteht ein großes Problem bei älteren Menschen darin, dass sie häufig zu wenig Flüssigkeit aufnehmen, was selbst bei leichtem Fieber zu Kreislauf- oder Nervenversagen führen kann. Ältere Menschen sollten daher besonders vorsichtig mit ihrem Körper umgehen und auch bei leichtem Fieber einen Arzt aufsuchen, um die Ursache herauszufinden.

Behalten Sie auf jeden Fall Ihre Temperatur im Auge und messen Sie diese regelmäßig. Gute Hersteller von Infrarot-Thermometern und anderen Arten sind beispielsweise Braun, TFA und Omron.

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 27.06.2017 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten